Lesezeit 5 min

beyerdynamic trifft Auf die Ohren

Als Partner von „Auf die Ohren“ waren wir live dabei beim größten deutschen Podcast-Festival! Besucher hatten dort die einmalige Chance in unserem beyerdynamic-Mobil einen kurzen Probepodcast aufzunehmen. Gewinnen konnten die Teilnehmer eine eigene Podcast-Reise mit unserem Mobil zu ihrem Wunschziel. Der umgebaute Mercedes bot mit dem FOX Mikrofon und dem DT 770 PRO Kopfhörer optimale Bedingungen für die Aufnahme. Doch wer steckt eigentlich hinter „Auf die Ohren“? Erfahrt mehr in unserem Interview.

beyerdynamic Auf die Ohren

Im Interview: Auf die Ohren

Die beiden Köpfe hinter „Auf die Ohren“ erzählen uns, wie sie zum Podcast gekommen sind, wie ihr Arbeitsalltag aussieht und was ihre Highlights des Podcast-Festivals waren.

Lautsprecher oder Kopfhörer?

Auf die Ohren: Kopfhörer

Chaotisch oder ordentlich?

Auf die Ohren: Chaotisch

Podcast oder Hörbuch?

Auf die Ohren: Podcast

Schokolade oder Chips?

Auf die Ohren: Chips

Welches Gerät schaltet ihr im Büro morgens zuerst ein?

Auf die Ohren: Laptop

beyerdynamic: „Auf die Ohren“ – Was macht ihr eigentlich den ganzen Tag?

Auf die Ohren: Wir kümmern uns um die Kommunikation in Audioform: Egal ob Konzern, Person des öffentlichen Lebens oder einfach nur ein Thema, das kommuniziert werden soll wir kümmern uns in Form von Podcasts darum, dass das auch passiert. Dabei arbeiten wir in einer 360 Grad Produktion. Das bedeutet, dass wir von der ersten gemeinsam entwickelten Idee bis zum fertig gelaunchten und reichweitenstarken Podcast bei jedem einzelnen Schritt dabei sind.

beyerdynamic: Wann und wie habt ihr eure Liebe zum Podcast entdeckt?

Auf die Ohren: Eigentlich schon ganz früh. Selber als Hörer vor 10 Jahren. Als Produzenten vor gut 5 Jahren.

beyerdynamic: Mit welchen drei Worten beschreibt ihr einen guten Podcast?

Auf die Ohren: Hörenswert, unterhaltend und inhaltsstark.

beyerdynamic: Eure Gemeinschaft vergrößert sich stetig – Wie kommen neue Podcaster in euer Programm? Wie sieht der Bewerbungsprozess aus?

Auf die Ohren: Zum einen kennen sich viele Podcaster untereinander. Diese sind natürlich auch in einem ständigen Austauschprozess und wissen, dass es bei Auf die Ohren nicht nur den Kontakt zu Kunden, sondern auch zu anderen Podcastern gibt und sie damit die Möglichkeit haben ihr Netzwerk zu erweitern. Zudem veranstalten wir mit dem Auf die Ohren Festival das größte deutsche Podcastfestival, welches auch immer wieder viele Schnittstellen bietet das Netzwerk zu erweitern.

beyerdynamic: Mit dem „Auf die Ohren“-Festival feiert ihr eure Liebe zu Podcasts – Wie seid ihr darauf gekommen und warum macht ihr das überhaupt?

Auf die Ohren: Wir hatten bereits vor 4 Jahren vor eine kleine Podcastparty zu feiern und unsere befreundeten Podcaster einzuladen. Allerdings hat sich der Freundeskreis bis zur Umsetzung so massiv vergrößert, dass ein Festival der richtige Rahmen bot. Das Festival erfüllt für uns mehrere Aufgaben: Zum einen ist es eine tolle Chance, dass die Podcaster ihre Hörer treffen und umgekehrt. Zum anderen ein toller Tag, der verbindet. Und wir hatten einfach Lust ein Festival zu veranstalten und warum dann nicht einfach machen?

„Wir hatten einfach Lust ein Festival zu veranstalten und warum dann nicht einfach machen?“

beyerdynamic: Was war euer diesjähriges Festival-Highlight?

Auf die Ohren: Das absolute Highlight war für uns zu sehen, was ein kleines Team durch viel Arbeitseinsatz auf die Beine stellen kann. Am Tag des Festivals war es jeder einzelne Podcastauftritt und die leuchtenden Augen sowohl auf Hörer, als auch auf Podcasterseite. Diese Möglichkeit, dass sich alle auf einem Festival treffen, ist großartig.

beyerdynamic: Im beyerdynamic-Mobil konnten Interessierte einen kurzen Probepodcast aufnehmen und hatten damit die Chance eine eigene Podcast-Reise zu gewinnen – Wie viele Leute haben teilgenommen und wie schwierig war die Entscheidungsfindung?

Auf die Ohren: Der Andrang eine Folge aufzunehmen und damit einen Road Trip zu gewinnen war sehr hoch. Nicht alle die einen Podcast aufnehmen wollten konnten wir auch abdecken. Wir schätzen das 100 Leute einen Podcast aufnehmen wollten, am Ende haben es 34 Podcaster auf Soundcloud geschafft. Die Entscheidungsfindung war eine Mischung aus Losverfahren und einer Vorauswahl. Dabei haben wir auf den kreativen Inhalt der Protagonisten am meisten Wert gelegt.

beyerdynamic: Was gebt ihr den Gewinnerinnen mit auf die Reise?

Auf die Ohren: Sie bekommen ein vollgetanktes Auto und beide Gewinner erhalten jeweils 1250 €. Zusätzlich ist das Auto mit einer Campingausrüstung, einem Zelt und einer elektrischen Kühlbox ausgestattet. Um auf dem Roadtrip einen Podcast aufzuzeichnen erhalten sie zusätzlich zwei beyerdynamic Fox USB Studio Mikrofone.

beyerdynamic: Wie würdet ihr beyerdynamic in 3 Worten beschreiben?

Auf die Ohren: 
Qualität, deutsche Wertarbeit, Tonstudio Aufnahme

beyerdynamic_Podcast

UPDATE:

Die beiden Gewinnerinnen der Podcast-Reise Pati und Hella sind zurück von ihrem Roadtrip! Im Podcast „ON THE ROAD“ erzählen sie von ihrer Reise mit dem beyerdynamic-Mobil quer durch Europa. Ihre Erlebnisse und Erfahrungen während des Trips haben die beiden mit dem Fox Mikrofon festgehalten. Die ersten drei Podcasts könnt ihr hier hören:

Episode 1:

Episode 2:

Episode 3:

Alle weiteren Folgen findet ihr bei Soundcloud, Spotify oder iTunes.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Entdecke „Auf die Ohren“ auf Instagram

Wie bewertest du diesen Artikel?
Rating: 4.7/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...