Lesezeit 6 min

Gaming-Headsets: Darauf solltest du beim Kauf eines hochwertigen Modells unbedingt achten

Für ein actiongeladenes Spielevergnügen ist ein top Gaming Headset unverzichtbar. Grundsätzlich ist ein Headset eine Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon, um aktiv am Spielgeschehen teilzunehmen. Das Onlinezocken mit Freunden via Discord, Teamspeak und Co. macht so noch mehr Spaß als alleine. Auf dem Markt findest du eine schier grenzenlose Auswahl unterschiedlichster Gaming Headsets. Wir verraten dir, worauf es beim Kauf ankommt.

Das A und O:
Eine gute Klangqualität

Beim Kauf eines Gaming Headsets solltest du dein Augenmerk in erster Linie auf die Klangqualität legen. Werden Musik, Sprache und Geräusche dumpf oder verzerrt wiedergegeben, ruiniert das nämlich schnell deinen gesamten Spielspaß. Greifst du von vornherein zu einem qualitativ hochwertigen Modell mit ausgezeichnetem Klang, kommst du in den Genuss von intensivem Sound und sattem Bass. Außerdem klingen Umgebungseffekte wie zum Beispiel Schüsse wesentlich realistischer.

Wenn du gerne voll und ganz in deine Lieblingsgames eintauchst, ohne dabei gestört zu werden, bist du mit geschlossenen Kopfhörern auf der sicheren Seite. Diese sorgen dafür, dass Außengeräusche nicht von außen nach innen dringen können und vermeiden dadurch, dass dich jemand oder etwas beim Zocken ablenkt. Geschlossene Gaming Headsets eignen sich zum Beispiel optimal, wenn du:

… häufig unter Umgebungsgeräuschen leidest
… regelmäßig LAN-Partys besuchst
… harte Bässe magst

Ein Nachteil geschlossener Gaming Headsets: Aufgrund des vollständigen Abschlusses der Ohrmuschel kann es während längerer Sitzungen zu einer stärkeren Wärmeentwicklung kommen, die manche Personen als unangenehm empfinden.

Offene Gaming Headsets lassen nicht nur einen Teil der Spielemusik nach außen dringen, sondern sie sind auch durchlässig für Geräusche aus deiner Umgebung. Dementsprechend sind sie weniger dominant als geschlossene Modelle und zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

✓ Natürlicher Sound ✓ Realistische Töne
Viel atmosphärische Tiefe

Dir kann es so zum Beispiel leichter fallen, Gegner während des Spiels zu orten. Darüber hinaus kann die Luft an den Ohren besser zirkulieren. So entsteht auch im Sommer kein unangenehmes Hitzegefühl. Wenn du also nicht durch Mitbewohner o.Ä. eingeschränkt bist, kannst du ebenfalls zu einem offenen Modell greifen.

Die Bauweise: offen oder lieber geschlossen?

Integriertes Mikro mit guter Sprachqualität

Ein gutes Mikrofon ist bei einem Gaming Headset essentiell. Absprachen mit deinem Team können im Eifer des Gefechts über Sieg und Niederlage entscheiden. Deshalb muss gewährleistet sein, dass diese klar und deutlich übertragen werden. Ein hochwertiges, integriertes Mikrofon sorgt dafür, dass alle Mitspieler deine Stimme optimal hören können und Hintergrundgeräusche eliminiert werden. Falls du dein Gaming Headset zur Abwechslung als Kopfhörer zum Musikhören verwenden möchtest, kannst du das Mikrofon bei manchen Modellen einfach abnehmen.

Als eingefleischter Zocker verbringst du täglich mehrere Stunden am Stück in der virtuellen Welt der Computer-Games? In diesem Fall solltest du unbedingt darauf achten, dass dein Gaming Headset bequem sitzt. Halte am besten nach einem Modell mit folgenden Eigenschaften Ausschau:

✓ Ergonomisches und leichtes Design  ✓ Weiche Ohrpolster  ✓ Bewegliche Gelenke  ✓ Bequeme, verstellbare Kopfbügel  ✓ Gepolsterte Kopfbänder

So vermeidest du, dass es später zu Reibungen und Druckstellen an deinem Kopf kommt.

Bequemer Sitz auch bei ausgedehnten Gaming Sessions

USB-Anschluss oder doch lieber Klinkenstecker?

Klinkenstecker sind bei Gaming-Headsets weit verbreitet. Sie werden direkt in die Anschlüsse der Soundkarte gesteckt und können an folgende Geräte angeschlossen werden:

  • PC
  • Laptop
  • Fernseher
  • Smartphone
  • Tablet
  • Konsole (Xbox und PS4)

Meist sind Modelle mit Klinkenanschluss preiswerter in der Anschaffung. Beachte allerdings, dass dein PC über eine gute Soundkarte verfügen sollte, wenn du mit einem Headset mit Klinkenanschluss in den Genuss von Surround-Sound kommen möchtest.

USB Gaming Headsets besitzen hingegen eine eigene Soundkarte, um unabhängig von deiner verbauten PC-Hardware einen optimalen Sound erzeugen zu können. Allerdings zeichnen sich Gaming Headsets mit USB-Anschluss durch folgende Nachteile aus:

  • Du kannst sie nur am PC nutzen.
  • Du benötigst stets einen freien Steckplatz an deinem Rechner dafür.

Dementsprechend bist du mit einem Gaming Headset inklusive Klinkenstecker in der Regel wesentlich flexibler.

Mittlerweile sorgen ebenfalls zahlreiche Wireless Gaming Headsets für ein ausgezeichnetes Klangerlebnis. Mit einem drahtlosen Modell profitierst du von folgenden Vorteilen:

✓ Kein Stecker ✓ Keine Buchsen

Allerdings ist bei kabellosen Headsets die Akkulaufzeit begrenzt. Für stundenlange Gaming Sessions sind deshalb Modelle mit Kabel die bessere Alternative. Sie zeichnen sich durch den entscheidenden Vorteil aus, dass ihre Funktionstüchtigkeit dauerhaft sichergestellt ist und sie eine störungsfreie Übertragung ermöglichen.

Und was ist mit Wireless?

Fazit

Wenn du am liebsten mit Haut und Haaren in deine Lieblingsspiele eintauchst, empfehlen wir dir, zu einem Gaming Headset aus dem mittleren bis höheren Preissegment mit klassischer Stereobauweise und Surround-Sound zu greifen. Wie viel du für ein neues Gaming Headset ausgeben willst, hängt aber letzten Endes von deinen Möglichkeiten, Vorstellungen und Bedürfnissen ab. Es gibt auch kostengünstige Modelle, die nicht unbedingt schlechter sein müssen als teure Geräte.

Das A und O: Eine gute Klangqualität

Beim Kauf eines solltest du dein Augenmerk in erster Linie auf die Klangqualität legen. Werden Musik, Sprache und Geräusche dumpf oder verzerrt wiedergegeben, ruiniert das nämlich schnell deinen gesamten Spielspaß. Greifst du von vornherein zu einem qualitativ hochwertigen Modell mit ausgezeichnetem Klang, kommst du in den Genuss von intensivem Sound und sattem Bass. Außerdem klingen Umgebungseffekte wie zum Beispiel Schüsse wesentlich realistischer.

Die Bauweise: offen oder lieber geschlossen?

Wenn du gerne voll und ganz in deine Lieblingsgames eintauchst, ohne dabei gestört zu werden, bist du mit geschlossenen Kopfhörern auf der sicheren Seite. Diese sorgen dafür, dass Außengeräusche nicht von außen nach innen dringen können und vermeiden dadurch, dass dich jemand oder etwas beim Zocken ablenkt. Geschlossene Gaming Headsets eignen sich zum Beispiel optimal, wenn du:

… häufig unter Umgebungsgeräuschen leidest
… regelmäßig LAN-Partys besuchst
… harte Bässe magst

Ein Nachteil geschlossener Gaming Headsets: Aufgrund des vollständigen Abschlusses der Ohrmuschel kann es während längerer Sitzungen zu einer stärkeren Wärmeentwicklung kommen, die manche Personen als unangenehm empfinden.

Offene Gaming Headsets lassen nicht nur einen Teil der Spielemusik nach außen dringen, sondern sie sind auch durchlässig für Geräusche aus deiner Umgebung. Dementsprechend sind sie weniger dominant als geschlossene Modelle und zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

✓ Natürlicher Sound ✓ Realistische Töne
✓Viel atmosphärische Tiefe

Dir kann es so zum Beispiel leichter fallen, Gegner während des Spiels zu orten. Darüber hinaus kann die Luft an den Ohren besser zirkulieren. So entsteht auch im Sommer kein unangenehmes Hitzegefühl. Wenn du also nicht durch Mitbewohner o.Ä. eingeschränkt bist, kannst du ebenfalls zu einem offenen Modell greifen.

Integriertes Mikro mit guter Sprachqualität

Ein gutes Mikrofon ist bei einem Gaming Headset essentiell. Absprachen mit deinem Team können im Eifer des Gefechts über Sieg und Niederlage entscheiden. Deshalb muss gewährleistet sein, dass diese klar und deutlich übertragen werden. Ein hochwertiges, integriertes Mikrofon sorgt dafür, dass alle Mitspieler deine Stimme optimal hören können und Hintergrundgeräusche eliminiert werden. Falls du dein Gaming Headset zur Abwechslung als Kopfhörer zum Musikhören verwenden möchtest, kannst du das Mikrofon bei manchen Modellen einfach abnehmen.

Bequemer Sitz auch bei ausgedehnten Gaming Sessions

Als eingefleischter Zocker verbringst du täglich mehrere Stunden am Stück in der virtuellen Welt der Computer-Games? In diesem Fall solltest du unbedingt darauf achten, dass dein Gaming Headset bequem sitzt. Halte am besten nach einem Modell mit folgenden Eigenschaften Ausschau:

✓ Ergonomisches und leichtes Design  ✓ Weiche Ohrpolster  ✓ Bewegliche Gelenke  ✓ Bequeme, verstellbare Kopfbügel  ✓ Gepolsterte Kopfbänder

So vermeidest du, dass es später zu Reibungen und Druckstellen an deinem Kopf kommt.

USB-Anschluss oder doch lieber Klinkenstecker?

Klinkenstecker sind bei Gaming-Headsets weit verbreitet. Sie werden direkt in die Anschlüsse der Soundkarte gesteckt und können an folgende Geräte angeschlossen werden:

  • PC
  • Laptop
  • Fernseher
  • Smartphone
  • Tablet
  • Konsole (Xbox und PS4)

Meist sind Modelle mit Klinkenanschluss preiswerter in der Anschaffung. Beachte allerdings, dass dein PC über eine gute Soundkarte verfügen sollte, wenn du mit einem Headset mit Klinkenanschluss in den Genuss von Surround-Sound kommen möchtest.

USB Gaming Headsets besitzen hingegen eine eigene Soundkarte, um unabhängig von deiner verbauten PC-Hardware einen optimalen Sound erzeugen zu können. Allerdings zeichnen sich Gaming Headsets mit USB-Anschluss durch folgende Nachteile aus:

  • Du kannst sie nur am PC nutzen.
  • Du benötigst stets einen freien Steckplatz an deinem Rechner dafür.

Dementsprechend bist du mit einem Gaming Headset inklusive Klinkenstecker in der Regel wesentlich flexibler.

Und was ist mit Wireless?

Mittlerweile sorgen ebenfalls zahlreiche Wireless Gaming Headsets für ein ausgezeichnetes Klangerlebnis. Mit einem drahtlosen Modell profitierst du von folgenden Vorteilen:

✓ Kein Stecker ✓ Keine Buchsen

Allerdings ist bei kabellosen Headsets die Akkulaufzeit begrenzt. Für stundenlange Gaming Sessions sind deshalb Modelle mit Kabel die bessere Alternative. Sie zeichnen sich durch den entscheidenden Vorteil aus, dass ihre Funktionstüchtigkeit dauerhaft sichergestellt ist und sie eine störungsfreie Übertragung ermöglichen.

Fazit

Wenn du am liebsten mit Haut und Haaren in deine Lieblingsspiele eintauchst, empfehlen wir dir, zu einem Gaming Headset aus dem mittleren bis höheren Preissegment mit klassischer Stereobauweise und Surround-Sound zu greifen. Wie viel du für ein neues Gaming Headset ausgeben willst, hängt aber letzten Endes von deinen Möglichkeiten, Vorstellungen und Bedürfnissen ab. Es gibt auch kostengünstige Modelle, die nicht unbedingt schlechter sein müssen als teure Geräte.

Wie bewertest du diesen Artikel?
Rating: 4.8/5. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...