Lesezeit 5 min

DESIGN VS. AKUSTIK – WIR PACKEN AUS

Bei uns gehen „Design und Akustik“ Hand in Hand. Daraus ergeben sich besondere Herausforderungen, denn es ist nicht immer einfach technische und akustische Meisterleistungen mit außergewöhnlichem Design zu verbinden. Bei unseren neuen Modellen T1 und T5 haben wir uns genau diesen Herausforderungen aufs Neue gestellt. Für die dritte Generation unserer High-End-Kopfhörer war unser Ziel, ein Stück näher an optische und klangliche Vollkommenheit zu rücken.

Wie wir das geschafft haben und wie sich der Weg zum perfekten Produkt gestaltet hat, erzählen euch Juliane Eckstein aus dem Fachbereich Produktdesign und Gunter Weidemann, zuständiger Senior Produktmanager, stellvertretend für das gesamte Team, das an der Entwicklung der Kopfhörer beteiligt war.

T1 und T5 | beyerdynamic

Im Interview: Juliane und Gunter

Juliane Eckstein ist Senior Produktdesignerin, hauptverantwortlich für die neuen Designs der beiden High-End-Kopfhörer, zeigt uns, wie sie an die Entwicklung des Designs herangegangen ist, welchen Herausforderungen sie sich stellen musste und wie sie es im engen Austausch mit dem Team geschafft hat, dass das Design auch die „inneren“ Werte der Kopfhörer widerspiegelt.

Gunter Weidemann ist der zuständige Senior Produktmanager von T1 und T5. Mit seinem herausragenden Wissen über Akustik und den High-End-Kopfhörermarkt schenkt er immer neue Impulse und einen spannenden Blickwinkel auf die Entwicklung unserer Produkte.

Welche Gründe sprachen deiner Meinung nach für eine neue Generation unserer High-End-Kopfhörer T1 und T5?

Design: Es gibt ja immer etwas, das man noch besser machen kann. Und das ist auch mein Ziel beim Design und der Materialwahl. Für Produkte wie T1 und T5 ist es wichtig, ein modernes aber zeitloses Erscheinungsbild zu schaffen. Dazu muss man die Produkte von Zeit zu Zeit auf den Prüfstand stellen.

Akustik: In den High-End-Kopfhörern T1 und T5 in der 1. Generation haben wir unsere innovativen Schallwandler mit Tesla-Technologie erstmals präsentiert. Zahlreiche Auszeichnungen und exzellente Reviews belegen die herausragende Position dieser beiden Kopfhörermodelle. Bereits die 2. Generation brachte Neuerungen wie z.B. edlere Polstermaterialien oder die abnehmbaren audiophilen Kabel aus OCC 7N Kupfer. Und mit der neuen Generation möchten wir in mehreren Disziplinen einfach noch etwas besser werden.

„FÜR MICH IST ES SPANNEND, AN EINEM KOPFHÖRER MIT EINER GESCHICHTE ZU ARBEITEN.“

 

Was war dein erster Gedanke als das Thema nächste Generation unserer Flaggschiff-Modelle aufkam?

Design: Für mich ist es spannend, an einem Hörer mit einer Geschichte zu arbeiten. Der T1 und T5 stehen für viele zentrale Markenwerte von beyerdynamic und sind auch an unserem klassischen, mechanischen Design angelehnt.

Es ist dann immer eine Gratwanderung – einerseits werden neue Impulse und Innovationen implementiert, der zugrundeliegende Charakter soll aber beibehalten werden.

Akustik: Wie weit können wir mit der neuen Generation gehen?

Was ist das Besondere an den neuen T1 und T5 Modellen?

Design: Mein Ziel war es Eleganz zu schaffen. Dafür habe ich einerseits eine Vielzahl von Grau- und Schwarztönen verwendet und mit eleganten Schattierungen gearbeitet. Andererseits spielt dafür das Thema Materalität eine wichtige Rolle. Hier ist die Arbeitsweise im Design ganz entscheidend. Man entwirft nicht zuerst nur das Produkt und am Ende überlegt man sich das Material und dann kommt halt noch ein Lack drauf. Man muss von Anfang an nach dem perfekten Set aus Materialien, Herstellungsverfahren und Oberflächen suchen und damit entwerfen, um am Ende das gewünschte Gesamterscheinungsbild zu erzielen. Beim T1 zum Beispiel sind die Zierblenden aus geätztem Edelstahl, beim T5 sind die Zierblenden aus gebürstetem Aluminium. Hier wird das Muster durch eine besondere Bürststruktur erzeugt, die das Licht je nach Einfallswinkel unterschiedlich reflektiert. Ich glaube, wir haben mindestens 20 verschiedene Muster entworfen, um diesen Effekt am besten rauszuarbeiten.

Andere tolle Details sind zum Beispiel das edle Alcantara® Material für das Kopfband aus Italien oder die definierte Bürststruktur der schwarzen Aluminium-Gabeln.

Akustik: Die neuen Modelle unterscheiden sich auf den ersten Blick durch ihr neues, ganzheitliches Design, das auch ihre akustischen Eigenschaften (T1: offen bzw. T5: geschlossen) widerspiegelt. Die Klangabstimmung haben wir nochmals verfeinert, um den Kopfhörern etwas mehr Fundament und Stimmen und Instrumenten mehr Selbstbewusstsein zu verleihen. Und nicht zuletzt sind sowohl unsere Tesla-Schallwandler als das Herzstück sowie auch die Kopfhörer selbst „handmade in Germany“.

Was war deine größte Inspiration für die neue Generation von T1 und T5?

Design: Bei T1 und T5 kam für mich die Inspiration aus der Architektur – ich habe Bilder zu Gebäudefassaden entdeckt, die ein interessantes Lochmuster hatten. Es wurden lebendige, individuelle Muster verwendet anstelle der üblichen, eher gleichförmigen Lochbleche. Jede Perforation war genau definiert. Die Anordnung erscheint erst zufällig, doch dann erkennt man mit der Zeit ein Gestaltungsmuster, das dahintersteckt. Davon war ich wirklich fasziniert.

Akustik: Der frühzeitige Austausch mit unserem internationalen Team und das sehr konstruktive, positive Feedback zum Konzept der neuen Kopfhörer.

Inspiration T1 und T5 Design | beyerdynamic
copyright: HBDESIGN www.hbdesign.biz

„UNÜBERWINDBAR GIBT ES EIGENTLICH NIE.“

 

Gab es in der Entwicklung (des Designs / des Hörers) einen Moment, in dem du vor scheinbar unüberwindbaren Herausforderungen standest?

Design: Unüberwindbar gibt es eigentlich nie. Ich bin immer ein Optimist und suche nach Lösungen. Es gibt aber viele kleine Hürden, die auf dem Weg von der ersten Idee bis zum Serienprodukt auftauchen. Hier ist die Kunst, die Designidee vom Anfang aufrecht zu erhalten, aber doch immer wieder neue Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Akustik: Ja, und zwar bei der Frage: Werden wir es tatsächlich schaffen, dass T1 und T5 sowohl an Smartphones betrieben werden können als auch dass sie klanglich die Latte noch ein Stückchen höher setzen?

Beschreibe jeweils den T1 und den T5 mit drei Worten.

Design: Modern und zeitlos zugleich, natürlich einfach der Beste 😉

Akustik: T1: offene Bauform, atemberaubende Räumlichkeit wie im Konzert
T5: geschlossene Bauform, volle Konzentration auf die Musik
Beide: Gänsehaut pur 😉

Mit der dritten Generation unserer High-End-Kopfhörer zeigen wir ganz klar, wie Akustik und Design aufeinander abgestimmt sind und dadurch Produkte von besonderer Eleganz entstehen. Der T1 und der T5 sind aufs Neue der Beweis dafür, dass unsere Audioexperten und Produktdesigner ihre Handwerkskunst bestens beherrschen und einmalige Produkte für ein außergewöhnliches Klangerlebnis schaffen.

Du interessierst dich für Kopfhörer? Dann könnten diese Artikel auch interessant für dich sein:

War dieser Beitrag hilfreich?

Wie bewertest du diesen Artikel?
Rating: 4.0/5. Von 21 Abstimmungen.
Bitte warten...